Nano-Tera.ch Info Day 2014



Treffen von Industrie und Wissenschaft

Halbtägige Informationsveranstaltung: "Die Sensoren von morgen"

In Hinsicht auf einen Technologietransfer in Richtung Industrie besteht das Hauptziel der halbtägigen Informationsveranstaltung darin, das Industriepotential der sechs von 2008 bis 2012 geförderten Projekte vorzustellen.

Den Vorträgen (auf deutsch) folgt ein Zusammentreffen mit den Teilnehmern wobei das Ziel ist, die Möglichkeiten einer Miteinbeziehung der industriellen Partner in zukünftige Projekte zu diskutieren.


Einige Fotos der Veranstaltung:


Klicken Sie auf den Titel um die Präsentation zu lesen:

Dienstag, 25. März 2014 - Technopark Zürich
ab
13.30   Ankunft und Empfangskaffee

14.00   Einführung in das Programm Nano-Tera.ch
Dr. Alex Dommann, Nano-Tera.ch Exekutivkomitee

14.20   Nano-mechanischer Kraftsensor für nicht-invasive Krebserkennung
Dr. Harry Heinzelmann, CSEM

14.40   Mobiles Sensorennetz für eine hochauflössende Kartographie der Luftverschmutzung
Prof. Karl Aberer, EPFL

15.00   Intelligente Textilien für medizinische Anwendungen,
           z.B. zur Vermeidung von wund gelegene Stellen (Dekubitus)
Prof. Gerhard Tröster, ETHZ

15.20   Kaffeepause

15.50   Verwendung von lebenden Zellen für die Umweltüberwachung
Prof. Martial Geiser, HESSO VS

16.10   Kohlenstoffnanoröhren für eine neue Generation von Sensoren (auf Anfrage erhältlich)
Dr. Matthias Muoth, ETHZ

16.30   Optische Methoden zur Analyse von Gasen und Flüigkeiten,
           z.B. zum Nachweis von Kokain im Speichel
Prof. Jérôme Faist, ETHZ

16.50   Industrieperspektiven im Programm Nano-Tera.ch 2013-2016
Dr. Alex Dommann, Nano-Tera.ch Exekutivkomitee

17.10   Diskussion

17.30   Aperitif

Was ist Nano-Tera.ch ?

    Nano-Tera.ch ist eines der wichtigsten nationalen Programme für die Finanzierung in Ingenieurswissenschaften, welches auf die Entwicklung von komplexen Systemen in den Bereichen Gesundheit und Umwelt fokalisiert ist.

    Mit einem Gesamtbudget von 123 Millionen CHF für die Zeitspanne zwischen 2008 und 2012 hat Nano-Tera.ch 77 Projekte finanziert, welche zu vielen konkreten Resultaten in diversen Anwendungsgebieten geführt haben.

    Nano-Tera ist nun in die zweite Phase gegangen (2013-2016) und finanziert ungefähr 40 neue Projekte, von welchen der Hauptteil Ingenieurwesen mit Lebenswissenschaften verbindet durch Einbezug von Partnern in Krankenhäusern.

Anmeldung

Karte